Anmeldung

Eine Anmeldung ist ab Frühjahr 2018 möglich.

Bei Fragen zur Registrierung wenden Sie sich bitte an

KUKM Kongress- & Kulturmanagement

Kongress- und Kulturmanagement GmbH
Postfach 3664
99407 Weimar
www.kukm.de

Ansprechpartnerin:
Katharina Friedrich
Telefon:  +49 3643 2468-142
Telefax:  +49 3643 2468-31
E-Mail: katharina.friedrich@kukm.de

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die Gebühren für die Kongressteilnahme werden im Namen und auf Rechnung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie e.V. erhoben. Die Gebühren sind umsatzsteuerfrei nach §4 Nr. 22a UStG. Die Steuernummer der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie e.V. lautet: 27/640/57351.

Die Gebühren für die Abendveranstaltung werden im Namen und auf Rechnung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie e.V. erhoben und beinhalten die derzeit gültigen 19 % Mehrwertsteuer. Die Steuernummer der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie e.V. lautet: 27/640/57351. Die Bearbeitungsgebühren werden im Namen und auf Rechnung der Kongress- und Kulturmanagement GmbH (KUKM) erhoben und beinhalten die derzeit gültige Mehrwertsteuer in Höhe von 19%. Die Steuernummer von KUKM lautet: 162/112/00484.

Ermäßigte Preise können nur in Anspruch genommen werden, wenn ein entsprechender Nachweis bei der Kongress- und Kulturmanagement GmbH vorliegt. Der Nachweis kann per Fax unter +49 (0) 3643 2468-31, per E-Mail an katharina.friedrich@kukm.de oder per Post unter Postfach 36 64, 99407 Weimar eingereicht werden.

Änderungen und Stornierungen bedürfen der Schriftform. Im Falle einer Stornierung einer Leistung bei der Kongress- und Kulturmanagement GmbH bis zum 03.09.2018 fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 € an. Ab dem 04.09.2018 ist eine Rückzahlung der gezahlten Beträge nicht mehr möglich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Die Kosten für diese Umbuchungen betragen 30,00 €. Bei selbstverschuldeter Rücklastschrift wird eine Gebühr von 30,00 € in Rechnung gestellt.

Der Teilnehmer erkennt mit dieser Anmeldung den Vorbehalt an, dass er/sie dem Veranstalter gegenüber keine Schadensersatzansprüche stellen kann, wenn die Durchführung der Tagung durch unvorhergesehene politische, wirtschaftliche oder natürliche Gewalt erschwert oder verhindert wird, sowie wenn Programmänderungen wegen Absage von Referenten usw. erfolgen müssen. Für Verluste, Unfälle oder Schäden gleich welchen Ursprungs an Personen und Sachen haften weder der Veranstalter noch die Kongress- und Kulturmanagement GmbH. Teilnehmer und Begleitpersonen nehmen auf eigene Verantwortung am Kongress und allen begleitenden Veranstaltungen teil. Der Teilnehmer erkennt an, dass die Fotos vom Kongress zur Veröffentlichung durch die DGNR genutzt werden.